Biden nominiert neuen Chef des Zentralkommandos der US-Streitkräfte

Michael Kurilla - Bild: Sgt. Michelle U. Blesam/CC BY-NC-SA 2.0
Michael Kurilla - Bild: Sgt. Michelle U. Blesam/CC BY-NC-SA 2.0

US-Präsident Joe Biden hat General Michael Kurilla als neuen Chef des Zentralkommandos der US-Streitkräfte (Centcom) nominiert. Der 55-Jährige soll die Nachfolge von General Kenneth McKenzie antreten, wie das Pentagon am Freitag bekanntgab. Die Personalie muss noch vom Senat bestätigt werden.

Das Zentralkommando der US-Streitkräfte ist für die Militäreinsätze im Irak, in Syrien, Afghanistan und im Jemen zuständig.

Kurilla leitet derzeit das 18. Luftlandekorps, das in Fort Bragg, North Carolina, den Großteil der Einsatzkräfte der US-Armee umfasst. Als Soldat kämpfte Kurilla im Kosovo, in Afghanistan und im Irak, wo er 2005 bei einem Angriff auf Mossul durch einen Schuss schwer verwundet wurde. Kurilla war auch im Generalstab der US-Armee tätig und befehligte die prestigeträchtige 82. Fallschirmjägerdivision, die wegen ihrer Teilnahme an der Landung in der Normandie im Jahr 1944 bekannt wurde.

Die US-Armee gliedert sich in geografische Kommandos wie Africom für Afrika oder Eucom für Europa, aber auch in Bereiche wie das strategische Kommando (Stratcom), das für die atomare Bewaffnung des Landes zuständig ist, oder Spacecom, das für den Weltraum zuständig ist.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20155 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.