ESC-Organisatoren bestätigen Teilnahme der Ukraine am diesjährigen Wettbewerb

Eurovision Song Contest - Bild: FRANCESCA MONTINARO/EBU
Eurovision Song Contest - Bild: FRANCESCA MONTINARO/EBU

Trotz des russischen Einmarschs wird die Ukraine aller Voraussicht nach am Eurovision Song Contest teilnehmen. Die ukrainische Delegation habe ihre Teilnahme bestätigt und rechtzeitig alle erforderlichen Unterlagen eingereicht, teilte die Produzentin des im Mai in Italien stattfindenden internationalen Musikwettbewerbs, Simona Martorelli, mit. „Das ist in Anbetracht der Situation absolut bewundernswert“, fügte sie hinzu.

Für die Ukraine geht das Kalush Orchestra mit dem Rapsong „Stefania“ ins Rennen. Das an eine Mutter gerichtete Lied enthält die Zeile: „Ich werde immer meinen Weg nach Hause finden, auch wenn alle Straßen zerstört sind.“ Die Künstler wollten versuchen, ein „Backup-Video“ aufzunehmen, das von allen zum Wettbewerb Eingeladenen verlangt wird, falls sie nicht live teilnehmen können, sagte Martorelli. „Hoffentlich schaffen sie es“.

Der Eurovision Song Contest findet vom 10. bis 14. Mai in Turin statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden“. Wegen seiner Invasion der Ukraine wurde Russland diesmal vom Wettbewerb ausgeschlossen. Dass in diesem Jahr ein anderes Land als die Ukraine gewinnen kann, glaubt zumindest in den Wettbüros derzeit niemand. Das Kalush Orchestra steht dort derzeit klar vorn.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20727 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP