Erster Taycan mit über 500 Kilometern Reichweite nach WLTP – der neue Porsche GTS

Bild: glomex

GTS steht für Gran Turismo Sport. Seit dem Porsche 904 Carrera GTS von 1963 genießen diese drei Buchstaben unter Porsche-Fans einen besonderen Ruf. Nun gibt es in jeder Modellreihe ein Derivat mit der legendären Buchstaben-Kombination: Auf der LA Auto Show (19. bis 28. November 2021) präsentiert Porsche unter dem Kürzel GTS eine neue Variante seines Elektro-Sportwagens.

Mit einer Reichweite von bis zu 504 Kilometern nach WLTP knackt das neue Sportmodell als erster Taycan die 500-Kilometer-Marke. Zeitgleich debütiert auf der LA Auto Show mit dem Taycan GTS Sport Turismo die nunmehr dritte Karosserieversion der ersten vollelektrischen Porsche Modellreihe. Der Newcomer teilt sich die sportliche Silhouette nebst der nach hinten abfallenden Dachlinie mit dem Taycan Cross Turismo. „Seit der Weltpremiere im Jahr 2019 ist das Modellprogramm des Taycan stetig gewachsen. Drei Karosserievarianten mit bis zu fünf Motorisierungen bieten für jeden etwas“, so Kevin Giek, Leiter der Baureihe Taycan.

„Besonders freut mich, dass es nun auch einen Taycan mit dem legendären Kürzel GTS gibt. Er ist über dem Taycan 4S und unterhalb der Taycan Turbo-Derivate positioniert. Damit stellt er die goldene, sportliche Mitte dar.“ Taycan GTS und Taycan GTS Sport Turismo starten zu Preisen ab 131.834 und 132.786 Euro (Angaben für Deutschland inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung). Beide Modellvarianten rollen im Frühjahr 2022 zu den Händlern. Weitere Motorisierungen für den Sport Turismo werden folgen.

Copyright

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 4853 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.