34-Jähriger sticht Mitarbeiter von Sicherheitsdienst der Stadt Witten nieder

Polizei
Polizei

Vor dem Rathaus der Stadt Witten hat ein Mann einen Sicherheitsmitarbeiter der Stadt niedergestochen. Der 34-Jährige habe am Mittwoch ohne Termin Zugang zum Bürgerbüro bekommen wollen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Als ihm dies verwehrt wurde, sei der einschlägig polizeibekannte Mann zurückgekehrt und habe mehrmals auf die Beine und das Gesicht des 55 Jahre alten Sicherheitsmitarbeiters eingestochen.

Das Opfer der Attacke habe sich anfangs in Lebensgefahr befunden, mittlerweile sei sein Zustand stabil. Der zunächst flüchtige Angreifer sei nach kurzer Zeit widerstandslos festgenommen worden. Die Polizei suchte noch nach der Tatwaffe des Manns, vermutlich nutzte er ein Messer. Er kam wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

Copyright

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 4773 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.