Bildungsministerin fordert Heizkostenzuschuss auch für BAföG-Empfänger

Heizung
Heizung

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) will, dass auch Studierende den geplanten Heizkostenzuschuss bekommen können. „Der Heizkostenzuschuss für Wohngeld-Empfänger ist angesichts der Preisentwicklung bei Gas und Öl genau richtig“, sagte sie der „Bild“. Allerdings seien BAföG-Empfängerinnen und -Empfänger bisher davon ausgenommen. „Das darf nicht so bleiben. Auch Schüler und Studenten, die Bafög beziehen, müssen vom einmaligen Heizkostenzuschuss profitieren.“

Stark-Watzingers Ressort rechnet im Falle einer Umsetzung mit rund 420.000 Anspruchsberechtigten. Die Mehrkosten beliefen sich demnach auf 57 Millionen Euro. Bisher ist die Auszahlung laut Gesetzentwurf an die 750.000 Haushalte geplant, die Wohngeld beziehen. Die Kosten veranschlagt das Bauministerium mit 130 Millionen Euro.

Wohngeld-Bezieherinnen und Bezieher sollen einmalig einen  Zuschuss von 135 Euro bekommen; Haushalte mit zwei Menschen 175 Euro. 35 Euro zusätzlich soll es für jeden weiteren Mitbewohner geben.

Copyright

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 4773 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.