Johnson sagt „vollständige“ Kooperation bei Ermittlungen zu Lockdown-Partys zu

Boris Johnson - Bild: Andrew Parsons / No 10 Downing Street
Boris Johnson - Bild: Andrew Parsons / No 10 Downing Street

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat der Londoner Polizei seine „vollständige Kooperation“ bei den Ermittlungen zu Partys am britischen Regierungssitz während des Corona-Lockdowns zugesichert. Ein Sprecher der Downing Street sagte am Dienstag, Johnson halte die Ermittlungen der Polizei für „vollkommen richtig“. Diese würden dazu beitragen, der Öffentlichkeit „begrüßenswerte Klarheit“ zu verschaffen und „einen Schlussstrich unter diese Geschehnisse zu ziehen“.

Johnson steht seit Wochen wegen immer neuer Berichte über Partys am Regierungssitz Downing Street trotz seinerzeit geltender strikter Corona-Lockdown-Regeln unter Druck. Kürzlich hatte er im Parlament den Besuch einer Gartenparty am 20. Mai 2020 eingestanden und um Entschuldigung gebeten. Damals waren wegen der Pandemie Treffen von mehr als zwei Menschen selbst im Freien verboten.

Londons Polizeichefin Cressida Dick sagte am Dienstag, ihre Behörde ermittle „zu einer Reihe von Veranstaltungen“ in der Downing Street und im Regierungsviertel. Dabei gehe es um „mögliche Verstöße gegen die Corona-Regeln“.

Eine Handvoll Tory-Abgeordneter hat sich wegen der Berichte bereits offen für ein Misstrauensvotum gegen den Regierungschef ausgesprochen. Johnson und seine Regierung wiesen Rücktrittsforderungen bislang zurück.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion 14099 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.