Peru meldet mit 16.000 Fällen neuen Tageshöchstwert an Corona-Infektionen

Corona-Test - Bild: lelia_milaya via Twenty20
Corona-Test - Bild: lelia_milaya via Twenty20

In Peru ist am Samstag mit mehr als 16.000 Corona-Ansteckungen ein neuer Tageshöchstwert verzeichnet worden. Die Gesundheitsbehörden meldeten angesichts der Ausbreitung der Omikron-Variante 16.135 Neuinfektionen. In dem südamerikanischen Land mit 33 Millionen Einwohnern stieg die Zahl der registrierten Fälle seit Beginn der Pandemie vor knapp zwei Jahren damit auf mehr als 2.350.000. Insgesamt starben 203.019 Menschen in Folge der Viruserkrankung.

Der bisherige Rekord an täglichen Infektionen lag bei 13.326 Fällen und war im vergangenen April verzeichnet worden. Die Regierung verlängerte den geltenden Ausnahmezustand bis zum 31. Januar. Peru hat laut Zählungen der Nachrichtenagentur AFP die höchste Covid-19-Sterblichkeitsrate der Welt – 6122 Todesfälle pro eine Million Einwohner.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion 14099 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.