Udo Lindenberg vermisst in Pandemiezeiten die Bühne

Udo Lindenberg - Bild: Mike Herbst/CC BY-NC 2.0
Udo Lindenberg - Bild: Mike Herbst/CC BY-NC 2.0

Der Rockmusiker Udo Lindenberg vermisst in der Pandemie die Bühne. „Ich habe in den vielen Jahren, in denen ich Musik mache, noch nie so deutlich gespürt, wie überlebenswichtig das Publikum für mich ist“, sagte der 75-Jähriger dem „Spiegel“ laut Vorabmeldung vom Freitag. Eine ähnlich lange Zwangspause habe er allenfalls zu seinen Trinkerzeiten gehabt.

Konzerte im Autokino, wie einige andere Künstler sie gaben, seien für ihn nicht infrage gekommen. „Zigtausende Leute hätten auf der Straße gestanden, in der Hoffnung, doch noch irgendwie reinzukommen – die Schwarzmarktpreise wären explodiert“, sagte Lindenberg. Das wolle er niemandem antun. Beim Streamen fehle ihm die „direkte Energie-Connection mit meiner Panikfamilie“. Die für Mai geplante nächste Tournee „muss sein, das wird sein“, sagte der Sänger.

Copyright

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 4858 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.