Buschbrände inmitten von Hitzewelle bedrohen Wohngebiete von Perth

Symbolbild: Buschbrand
Symbolbild: Buschbrand

In Westaustralien bedrohen zwei Buschbände die Außenbezirke der Millionenstadt Perth und der Kleinstadt Kirup. Die Behörden gaben am Mittwoch eine Warnung für erste Wohngebiete von Perth heraus, nachdem sich ein am Dienstag ausgebrochenes Feuer auf einer Fläche von hundert Hektar ausgebreitet hatte. Aufgrund von starken Winden könnte der Brand auf Wohngebiete am Stadtrand übergreifen.

Die Rettungsdienste warnten die Menschen vor der Gefahr durch ein mögliches Übergreifen der Brände. „Es besteht eine Bedrohung für Leben und Häuser“, hieß es. In Perth wurden am Mittwoch Höchsttemperaturen von 34 Grad Celsius erwartet. Bis Samstag sollen die Temperaturen auf fast 40 Grad ansteigen.

Ein zweites Buschfeuer in der Nähe der Stadt Kirup, etwa 220 Kilometer südlich von Perth, konnte unterdessen eingedämmt, nicht aber vollständig unter Kontrolle gebracht werden. Die Menschen, die in der Nähe von Kirup leben, wurden gewarnt, nicht in ihre Häuser zurückzukehren.

Westaustralien hat im derzeitigen Sommer eine Rekordhitze erlebt: In Perth wurden zehn Tage lang Temperaturen über 40 Grad gemessen. Im vergangenen Monat wurde in der Küstenstadt Onslow mit 50,7 Grad der bisherige Hitzerekord gemessen.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion 14099 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.