Malik Harris freut sich über Sieg der Ukraine

Malik Harris - Bild: EBU / Corinne Cumming
Malik Harris - Bild: EBU / Corinne Cumming

Der auf dem letzten Platz beim Eurovision Song Contest (ESC) gelandete deutsche Starter Malik Harris ist trotz seines Abschneidens zufrieden. „Ich weiß, dass man nicht allzu viele Punkte geholt hat, aber es war trotzdem ein schöner Abend“, sagte Harris in der Nacht zum Sonntag in der ARD. Für ihn sei es „ein total abgefahrener Abend“ gewesen.

Harris gratulierte dem ESC-Gewinner Kalush Orchestra. „Ich bin wirklich sehr, sehr froh, dass die Ukraine gewonnen hat, weil ich mir das so gewünscht habe.“ Harris hatte seinen eigenen ESC-Auftritt für eine Solidaritätsaktion mit der Ukraine genutzt und am Ende seines Lieds seine Gitarre umgedreht, wo er die ukrainische Flagge und das Wort „Peace“ aufgeklebt hatte.

Copyright/Quelle

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 13204 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.