Lay kritisiert Wohnungsgipfel als „Regierungsshow“

Caren Lay (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Caren Lay (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Nachdem Teile der Wohnungs- und Immobilienbranche ihre Teilnahme am Wohnungsgipfel im Kanzleramt abgesagt haben, fordert die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Caren Lay, ein Umdenken der Ampel-Koalition. „Die Regierungsshow `Wohngipfel` ist geplatzt“, sagte Lay dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Aus Sicht der Mieter sei das auch gut so, fügte sie hinzu.

„Seit zwei Jahren wird geredet und es gibt immer noch kein besseres Mietrecht, keine neue Wohngemeinnützigkeit, kein öffentliches Wohnungsbauprogramm“, kritisierte Lay. „Die Ampel-Regierung muss sich aus dem Griff der Immobilienlobby lösen und endlich soziale Wohnungspolitik für alle machen.“

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20727 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP