Bachelet: Staaten müssen auf Achtung der Frauenrechte in Afghanistan drängen

Michelle Bachelet - Bild: Suzanne Plunkett/CC BY-NC-ND 2.0
Michelle Bachelet - Bild: Suzanne Plunkett/CC BY-NC-ND 2.0

Die internationale Gemeinschaft muss sich nach den Worten der UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet mit aller Macht für eine Achtung der Frauenrechte in Afghanistan einsetzen. Der UN-Sicherheitsrat müsse sicherstellen, dass bei Gewalt gegen Frauen und Kinder und bei Missbrauch „die Täter zur Verantwortung gezogen“ werden, forderte Bachelet am Dienstag in einer Videokonferenz mit dem höchsten UN-Gremium.

Afghanistan sei mit einer „humanitären Katastrophe beispiellosen Ausmaßes konfrontiert“, weshalb dort alle Menschen gleichgestellt werden müssten, sagte Bachelet. „Stattdessen schadet es der Wirtschaft und dem ganzen Land massiv, wenn Frauen und Mädchen die Grundrechte verweigert werden.“ Alle Staaten müssten ihren Einfluss bei den radikalislamischen Taliban geltend machen, um die Achtung der Menschenrechte einzufordern, sagte Bachelet.

Die Taliban hatten Mitte August wieder die Macht in Afghanistan übernommen. Seitdem wurden viele afghanische Menschenrechtsaktivistinnen, Journalistinnen und Juristinnen gezwungen zu fliehen oder sich zu verstecken – oft nach wiederholten Drohungen. Viele hätten ihre Erwerbsquelle verloren, sagte Bachelet.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20456 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP