Opel will in zwei Jahren jedes Modell auch als Elektroauto anbieten

Opel
Opel

Der Rüsselsheimer Autobauer Opel will in zwei Jahren jedes seiner Modelle als Elektroauto anbieten. Dies sei Teil des Plans, ab 2028 in Europa ausschließlich Elektroautos anzubieten, sagte Opel-Chef Uwe Hochgeschurtz der „Augsburger Allgemeinen“ vom Freitag. „Durch die von der Politik gesetzten Rahmenbedingungen ist jetzt in Europa klar, dass Verbrenner ein Ablaufdatum haben.“

Opel will insbesondere die Reichweite und die Schnelligkeit beim Laden seiner Elektromodelle steigern. „Wir arbeiten daran, dass ein Opel in einer Minute für 32 Kilometer aufgeladen werden kann“, sagte Hochgeschurtz der Zeitung weiter. „Ich rechne damit, dass dies bei Opel Mitte des Jahrzehnts der Fall ist.“ Für die Zukunft peile der Hersteller zudem – je nach Auto – Reichweiten von 500 bis 800 Kilometern an.

Das Unternehmen liefert Elektroautos bereits heute schneller als Verbrenner aus, wie Hochgeschurtz sagte. „Wir bedienen also stromgetriebene Fahrzeuge vorrangig mit Chips.“ Damit wolle Opel auch zum Wachsen des Anteils der Elektroautos in Deutschland und Europa beitragen.

Als ein besonderes Modell will Opel sein Kultmodell Manta über drei Jahrzehnte nach Produktionsaus als Elektromodell wieder auferstehen lassen. „Wir wollen den Manta Mitte dieses Jahrzehnts als reines Elektroauto wiederbeleben“, sagte der Unternehmenschef. Die ersten Zeichnungen des neuen Modells existieren demnach schon.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20442 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP