Tiermediziner in Corona-Jahr 2020 mit zehn Prozent mehr Umsatz

Tiermedizin
Tiermedizin

Der Haustierboom während der Corona-Krise hat offensichtlich auch Tiermedizinern deutlich mehr Umsatz beschert. Im Corona-Jahr 2020 erzielte das Veterinärwesen rund 4,4 Milliarden Euro Umsatz und damit ein Plus von 10,6 Prozent gegenüber 2019, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Auch vor der Pandemie waren die Umsätze in der Branche schon gestiegen.

Tierarztpraxen und das sonstige Veterinärwesen gehörten damit zu den wenigen Branchen, die 2020 ein deutliches Umsatzplus verzeichneten. Zum Vergleich. Über alle Wirtschaftsbereiche hinweg sank der Jahresumsatz 2020 um insgesamt 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Auch die Zahl der Nachwuchskräfte in der Tiermedizin erreichte einen neuen Höchststand seit 15 Jahren. Im Jahr 2020 erlangten 1534 Absolventinnen und Absolventen, davon 83 Prozent Frauen, einen Hochschulabschluss einschließlich einer Promotion. Das waren 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Mehr Hochschulabschlüsse in der Tiermedizin hatte es zuletzt im Jahr 2005 mit 1551 gegeben.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20442 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP