Von der Leyen: EU kommt ohne russische Gaslieferungen über den Winter

Ursula von der Leyen - Bild: European Union 2021 – Source: EP
Ursula von der Leyen - Bild: European Union 2021 – Source: EP

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geht für diesen Winter von einer ausreichenden Energieversorgung der Europäer auch ohne Gaslieferungen aus Russland aus. Ihre Behörde habe mögliche Szenarien untersucht für den Fall, dass Russland seine Gaslieferungen an die EU einschränke oder unterbreche, und „wir sind jetzt auf der sicheren Seite für diesen Winter“, sagte von der Leyen am Mittwoch in Straßburg.

Die EU habe ihre Importe von Flüssiggas erhöht und sei dazu in Gesprächen mit mehreren Ländern, fügte die Kommissionspräsidentin hinzu. Dabei betonte sie, dass die EU ihre Energiequellen diversifizieren müsse, „um die Abhängigkeit von russischem Gas loszuwerden“. Auch ein Ausbau der erneuerbaren Energien sei dafür nötig, sagte von der Leyen.

In der gesamten EU sind die Energiepreise stark gestiegen. Das hat mit der erhöhten Nachfrage nach der Lockerung von Corona-Beschränkungen zu tun. Die EU-Kommission beklagte vor kurzem, dass Russland trotz gestiegener Erdgas-Nachfrage die Liefermengen nicht erhöhe.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20202 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.