Branche fordert: Russlands Mitgliedschaft in Welttourismusorganisation aussetzen

Weltraumbahnhof Kourou - Bild: ESA–S. Corvaja
Weltraumbahnhof Kourou - Bild: ESA–S. Corvaja

Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) hat gefordert, Russlands Mitgliedschaft in der Welttourismusorganisation UNWTO auszusetzen. Die Bundesregierung müsse den vorliegenden Antrag bei der außerordentlichen Sitzung der Organisation am Montag unterstützen, erklärte der Verband am Freitag. Damit unterstütze der BTW auch ausdrücklich die Partnerorganisation in der Ukraine.

„Die Solidarität der deutschen Tourismuswirtschaft und unsere Gedanken sind in diesen dunklen Stunden bei den Menschen in der Ukraine und all jenen, die vor dem Krieg geflohen sind“, erklärte der BTW. Tourismus sei eine Friedensindustrie. „Wir stehen für Völkerverständigung, Begegnung und Weltoffenheit. Wir stehen für Frieden und Freiheit in Europa und der ganzen Welt.“

Der Angriff Russlands auf einen souveränen Staat und damit auf die Demokratie, auf die Freiheit und alle damit verbunden Werte verurteile der BTW aufs Schärfste. Der Krieg gegen die Ukraine müsse umgehend beendet werden.

Die UNWTO ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Sitz ist die spanische Hauptstadt Madrid.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20202 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.