Junge Wanderin in Oberbayern tödlich verunglückt

Rettungshubschrauber
Rettungshubschrauber

Eine junge Wanderin ist im oberbayerischen Krün tödlich verunglückt. Die 25-jährige Frau aus Köln sei am Freitagnachmittag rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt, erklärte die Polizei Mittenwald. Ihre ebenfalls 25-jährige Begleiterin habe die Bergwacht verständigt. „Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte vor Ort jedoch nur noch den Tod der jungen Frau feststellen.“

Die beiden Frauen waren demnach auf dem Lakaiensteig von der Fischbachalm in Richtung Oberes Soiernhaus unterwegs, verstiegen sich aber beim Aufstieg. „Im unwegsamen steilen, felsdurchsetzten Gelände“ rutschte die Verunglückte nach ersten Erkenntnissen der Ermittler auf feuchtem Gras aus und stürzte vor den Augen ihrer Begleiterin in die Tiefe.

„Die Begleiterin wurde durch Einsatzkräfte mittels Rettungshubschrauber ins Tal geflogen und dort vom Kriseninterventionsteam der Bergwacht betreut“, erklärte die Polizei weiter. Die Tote wurde demnach per Hubschrauber geborgen.

Copyright/Quelle

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20155 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.