Mehrheit trägt beim Einkaufen auch ohne Pflicht weiter Maske

Maske tragen beim Einkaufen
Maske tragen beim Einkaufen

Auch ohne Pflicht tragen die meisten Menschen in Deutschland beim Einkaufen weiterhin eine Corona-Schutzmaske. In einer Erhebung des Einzelhandelsverbandes HDE gaben laut einem Bericht der „Rheinischen Post“ (Samstag) 81 Prozent der Unternehmen an, die Mehrheit ihrer Kunden setze im Geschäft weiterhin die Maske auf. Demnach gehen die meisten Händler auch davon aus, dass die Mehrheit der Kunden den Wegfall der Maskenpflicht kritisch sieht.

Die Maskenpflicht im Einzelhandel war mit dem neuen Infektionsschutzgesetz abgeschafft worden. Der Großteil der Unternehmen schreibt das Tragen einer Maske nun nicht mehr vor. Laut HDE-Erhebung bitten 37 Prozent der Unternehmen ihre Kunden darum, Maske zu tragen.

Eine Rückkehr zur gesetzlichen Maskenpflicht sollte derweil nach Ansicht des Deutschen Städtetages nicht ausgeschlossen werden. „Wir brauchen einen Notfallplan für neue Infektionswellen“, sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der „Rheinischen Post“. Virologen würden klar sagen, dass eine neue Corona-Welle im Herbst sicher sei. „Sie wissen nur noch nicht, welche Virus-Variante es sein wird.“

Die Bundesregierung müsse daher „etwas in der Schublade haben für den Fall, dass es wieder losgeht und neue Virusvarianten bekämpft werden müssen“, sagte Dedy. Auch die Maskenpflicht im Einzelhandel sollte dann gegebenenfalls wieder eingeführt werden.

Copyright/Quelle

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20665 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP