Ukraine meldet fünf Tote nach russischen Angriffen im Donbass

Berichterstattung rund um den Krieg in der Ukraine (über cozmo news)
Berichterstattung rund um den Krieg in der Ukraine (über cozmo news)

Bei russischen Angriffen im Osten der Ukraine sind nach Angaben Kiews fünf Menschen getötet worden. In einem am Freitag vom Präsidialamt herausgegebenen Bericht hieß es, in der östlichen Region Luhansk seien zwei Menschen getötet worden, während in der benachbarten Region Donezk drei Menschen starben. Insgesamt neun Menschen wurden demnach verletzt. In der Nacht waren zudem südlich von Kiew Explosionen zu hören.

Die Kämpfe in Donezk würden sich „entlang der gesamten Frontlinie“ fortsetzen, hieß es in der ukrainischen Erklärung. Der Donbass sei das Hauptziel für Russland, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Donnerstagabend. „Es ist der Donbass, den Russland zerstören will. Es sind die Regionen Luhansk und Donezk, die die russischen Truppen zerstören, so dass nur noch Steine und keine Menschen mehr übrig sind.“

Nach Einschätzung Kiews und westlicher Staaten steht nach dem Rückzug der russischen Streitkräfte aus dem Großraum Kiew eine russische Großoffensive im Osten der Ukraine unmittelbar bevor. Ziel Moskaus ist laut Experten die Errichtung einer direkten Landverbindung zwischen der 2014 annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim und den von pro-russischen Separatisten kontrollierten Gebieten in den Regionen Luhansk und Donezk.

In der Region Kiew waren nach ukrainischen Angaben derweil Explosionen im Bezirk Wassilkiw zu hören. „Nach ersten Informationen ist die Luftabwehr in Aktion getreten“, erklärten die Regionalbehörden. Seit Donnerstagabend sei in der Hauptstadtregion wiederholt Luftschutzalarm ausgelöst worden, teilte der Gouverneur der Region, Olexander Pawljuk, auf Telegram mit.

Russland erklärte, es habe am späten Donnerstag als Reaktion auf ukrainische Angriffe auf sein Territorium eine „militärische“ Fabrik außerhalb Kiews mit seegestützten Langstreckenraketen attackiert.

Unterdessen kam es am Freitag im Süden der Ukraine erneut zu einem Gefangenenaustausch zwischen beiden Seiten, wie das ukrainische Verteidigungsministerium erklärte. Vier russische russische Militärangehörige seien gegen fünf ukrainische ausgetauscht worden.

Copyright/Quelle

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20665 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP