Thüringer Polizei löst illegales Mopedrennen mit rund 50 Teilnehmern auf

Polizei
Polizei

Rund 50 Mopedfahrer haben in Kahla in Thüringen mehrere Straßen blockiert und sich illegale Rennen geliefert. Wie die Polizei am Sonntag in Jena berichtete, versammelten sich mehrere Dutzend teils minderjährigen Fahrer am Samstag in einem Gewerbegebiet. Die Beamten rückten an, um die verbotene Versammlung zu beenden. Sie beschlagnahmten Handys und fünf „baulich erheblich veränderte Kleinkrafträder“.

Demnach erreichten die Einsatzkräfte am Samstagnachmittag Hinweise auf zahlreiche Mopedfahrer, die in dem Ort „grob rechtswidrig und teilweise rücksichtslos“ unterwegs seien. Tatsächlich trafen die Beamten dort auf etwa 50 Teilnehmer einer Art Versammlung, die mit ihren Rollern Kreuzungen blockierten und sich Rennen mit ihren teilweise getunten Fahrzeugen lieferten. Die Beamten ermitteln daher wegen des Verdachts auf ein illegales Kraftfahrzeugrennen.

Copyright/Quelle

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 13204 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.