Bist Du gut erholt? So schaffen wir es Arbeit und Erholung ins Gleichgewicht zu bekommen

Frau trinkt Tee auf der Couch
Frau trinkt Tee auf der Couch

In der Ruhe liegt die Kraft. Schon das alte Sprichwort verrät, warum Erholung wichtig ist. Denn das Ziel der Erholung ist die Rückgewinnung verbrauchter Kräfte. Fehlt sie, kann dies auf Dauer die Gesundheit gefährden, – wir „brennen aus“. Doch sich einfach mal erholen, das fällt nicht immer leicht. Denn neben der Arbeit ist auch in der Freizeit oft viel Zeit belegt, beispielsweise mit Erledigungen, Haushalt, familiären oder sozialen Verpflichtungen. Wie schaffen wir es also, uns zu erholen, auch wenn die Umstände mal nicht so günstig sind? Hier gibt es Tipps und Tricks.

Die Arbeitswelt wandelt sich: Ansprüche steigen, Aufgaben sollen teilweise schneller oder zeitgleich erledigt werden, es wird mehr Flexibilität und Einsatz gefordert – und auch private Verpflichtungen nehmen zu. Nimmst Du dir während einer normalen Arbeitswoche überhaupt Zeit für Erholung? Und wenn ja, reicht diese aus?

Ausreichende Erholung ist wichtig!

Ausreichende Erholung beseitigt die Spuren, die Anforderungen und Stress in unserem Körper hinterlassen. Der Begriff beschreibt die Rückgewinnung verbrauchter Kräfte beziehungsweise die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit, um, wenn es darauf ankommt, unsere volle Leistung auszuschöpfen – sowohl im Beruf als auch im Privatleben. Welcher Weg dafür der Richtige ist, kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. So bedeutet Erholung für die einen Sport oder Bewegung an der frischen Luft, für die anderen sind Ruhe, Lesen oder einfach Nichtstun das beste Mittel, um wieder zu Kräften zu kommen. Wieder andere finden ihren Ausgleich in einem kreativen Hobby.

Nur wenn es gelingt, uns ausreichend zu erholen, können wir dauerhaft gesund bleiben und für unsere Familie, unsere Freundschaften und auch für uns selbst da sein. Erholte Menschen sind zumeist zufriedener in ihrem Leben. Sie erfüllen ihre Aufgaben besser, zeigen mehr Eigeninitiative und Kreativität. Auch nehmen sie Herausforderungen als weniger anstrengend wahr.

Mangelnde Erholung kann gefährlich werden

Mangelnde Erholung bleibt hingegen nicht ohne Folgen. Es entsteht Stress, der sich immer weiter verstärken kann. So können zum Beispiel Erschöpfung, Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Nervosität oder Konzentrationsschwierigkeiten auftreten. Und nicht nur das: Langfristig kann mangelnde Erholung sogar eine ernste Gefahr für die Gesundheit und die berufliche Tätigkeit werden.

Tipps und Tricks

Plane ausreichend Pausen ein, um dich von stressigen Situationen zu erholen. Mache einen Spaziergang im Wald, an einem See oder in einem Park. Verschiebe lästige Dinge nicht, sondern erledige diese in einem Schwung. Ganz nach dem Motto: „Was weg ist, ist weg“. Belohne dich nach anstrengenden Situationen auch einmal mit deinem Lieblingsessen oder einem spannenden Buch. Oder trinke einfach eine entspannte Tasse Tee auf der Couch.

Selbstverständlich lässt sich nicht jede Situation auf jeden Menschen und jedes Arbeitsfeld übertragen. Es gibt keine Patentlösung für alle, aber es gibt ein breites Feld an Möglichkeiten.

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20698 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP