Umfrage: Mehrheit lehnt Grünen-Vorschläge in Energiepolitik ab

Grünen-Parteizentrale (über dts Nachrichtenagentur)
Grünen-Parteizentrale (über dts Nachrichtenagentur)

Die Mehrheit der Deutschen hält die Vorschläge der Grünen zur Energiewende und zum Einbau von Heizungen für falsch. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage für die Sender RTL und ntv. Demnach glaubt nur knapp ein Drittel der Bundesbürger (31 Prozent), dass die Grünen mit ihren Plänen das Richtige tun.

64 Prozent der Bundesbürger teilen unterdessen die Kritik an den Vorschlägen der Partei. Mehrheitlich sind nur Anhänger der Grünen selbst (81 Prozent) davon überzeugt, dass sie mit ihrer Klimapolitik das Richtige tun. Von den SPD-Anhängern teilt die Hälfte (50 Prozent) diese Sichtweise der Grünen, von den Anhängern der FDP tun dies nur 23 Prozent.

Die geäußerte Kritik, die Grünen seien eine „Verbotspartei“, wird von einer Mehrheit der Bundesbürger (56 Prozent) nicht geteilt. 41 Prozent halten den Vorwurf für zutreffend. Auch in dieser Frage unterscheiden sich die Anhänger der drei Ampel-Parteien deutlich: Während erwartungsgemäß von den Anhängern der Grünen selbst (9 Prozent), aber auch von den Anhängern der SPD (20 Prozent) nur eine Minderheit die Kritik der „Verbotspartei“ teilt, hält fast die Hälfte der FDP-Anhänger (48 Prozent) – ebenso wie die Anhänger der Unionsparteien (49 Prozent) – diese Kritik an den Grünen für gerechtfertigt.

Am häufigsten meinen dies die Anhänger der AfD (82 Prozent). Die Daten wurden am 12. und 15. Mai erhoben. Datenbasis: 1.002 Befragte.

Copyright
FLASH UP | Quelle: dts Nachrichtenagentur
Nutzungsrechte erwerben?

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20702 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP