Montry Lewe: Anna-Maria Ferchichis geheimnisvoller Sohn

Mit seiner Freundin Yasmine und deren Mutter Jihane Marczak stellte Montry Lewe sich jetzt seinem ersten offiziellen Fotoshooting. (über highgloss.de)
Mit seiner Freundin Yasmine und deren Mutter Jihane Marczak stellte Montry Lewe sich jetzt seinem ersten offiziellen Fotoshooting. (über highgloss.de)

Den turbulenten Familienalltag von Anna-Maria Ferchichi (42), ihrem Rapper-Gatten Bushido (45) und den sieben gemeinsamen Kindern kann man regelmäßig auf Instagram verfolgen. Dabei bleibt meist wenig privat. Nur einer hielt sich bisher stets im Verborgenen: Anna-Marias ältester Sohn, den sie mit in die Ehe brachte.

Bilder von Montry gab es lange nur verpixelt. Doch mit 22 Jahren wagt sich der junge Mann nun in die Öffentlichkeit. Nachdem Bilder von seinem Instagram-Account in Klatschportalen repostet wurden, stellte er sich am Rande der Fashionshow von „Marco Marcu“ gemeinsam mit seiner bildhübschen Freundin Yasmine (19) und deren Modelmama Jihane Marczak (41) dem ersten offiziellen Fotoshooting.

Dabei wirkten die jungen Leute noch sehr schüchtern. Ein Interview wollten sie nicht geben. Dafür verriet Jihane dem Fotografen Bertram Götz: Sie verstehe sich gut mit der Mutter von Montry und halte telefonischen Kontakt. Auch getroffen haben die Frauen sich bereits.

Montry und Yasmine studieren beide Business-Administration. Sie leben in Dubai zusammen in der Familie von Bushido und besuchen manchmal Yasmines Mutter in Berlin. Und wie Anna-Maria auf Social Media verriet, wird Montry wohl künftig sogar in der Doku „Bushido & Anna-Maria – Alles auf Familie“ bei RTL+ dabei sein. Wir sind gespannt, was wir über den geheimnisvollen Sohn noch so alles erfahren!

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20727 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.