ZDF-Satiriker Köster findet Ukraine-Krieg völlig ungeeignet für Witze

Fabian Köster - Bild: Fabian Köster, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Fabian Köster - Bild: Fabian Köster, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Der ZDF-Satiriker Fabian Köster hält den Krieg in der Ukraine für völlig ungeeignet für komische Beiträge. „Über den Krieg lassen sich keine Witze machen – wenn, dann eher über Umstände“, sagte der Mitarbeiter der „heute-show“ der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vom Freitag. „Zum Beispiel, wenn bei dieser Militärparade in Russland die Jets wegen angeblich schlechtem Wetter nicht fliegen, bei 20 Grad und Sonnenschein.“

Der 26-Jährige ist für seine satirischen Einsätze als Außenreporter im Rahmen der Sendung bekannt, bei denen er Politikerinnen und Politiker mit provokant geführten Spontaninterviews aufs Korn nimmt. Manche von ihnen hätten sich dabei aber auch schon richtig gut verkauft, berichtete Köster. Das gelte etwa für Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD). Dieser sei durchaus „ein Naturtalent mit seiner rheinischen Art“.

Copyright/Quelle

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 13405 Artikel
Hier berichtet und kuratiert die Redaktion von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.