Dax am Mittag kaum verändert – Konsolidierung vorherrschend

Anzeigetafel in der Frankfurter Börse (über dts Nachrichtenagentur)
Anzeigetafel in der Frankfurter Börse (über dts Nachrichtenagentur)

Der Dax hat am Dienstag bis zum Mittag weiter keine klare Richtung gefunden. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 16.660 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter dem Schlussniveau vom Vortag.

An der Spitze der Kursliste rangierten Volkswagen, Siemens Energy und Zalando. Hinten fanden sich Fresenius, Rheinmetall und Heidelberg Materials wieder.

„Gestützt wird die aktuelle Kurskonsolidierung insbesondere durch die wenigen Technologieaktien und die zyklischen Automotivewerte“, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. Die Investoren gingen weiterhin davon aus, dass eine Konjunkturerholung in Deutschland lediglich eine Frage der Zeit sei.

Dennoch prägten zudem Gewinnmitnahmen bei den Aktien von Rheinmetall, Fresenius und SAP das Handelsgeschehen. „Es hatte sich bereits zur Handelseröffnung angedeutet, dass der Handelstag zur Konsolidierung einladen wird“, so Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0865 US-Dollar (-0,15 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9204 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 79,45 US-Dollar, das waren 61 Cent oder 0,8 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20654 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP