#IBES 2024: Dschungel-Krach, Karriereenden und eine Krebsdiagnose

Kim Virginia und Mike Heiter (über RTL)
Kim Virginia und Mike Heiter (über RTL)

Am vierten Tag im Dschungel überschlagen sich die Ereignisse! Lucy erklärt, wie sie Millionen Euro durchgebracht hat, Leyla berichtet von ihrer Krebsdiagnose, Mike spricht über seine Tochter und Sarah und Felix haben Krach. Doch das ist noch nicht alles: In der Nacht ist ein leises „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ von Cora zu hören, die tieftraurig das Camp verlässt. Gut, dass wenige Stunden später eine strahlende Leyla von ihrer Dschungelprüfung zurückkehrt. Eine echte Heldinnenreise!

Davids Karriereende

„David, ich habe ja absolut keine Ahnung von Fußball. Ich finde den Sport auch scheiße“, so Twenty4Tim geradeheraus zum Nationalspieler a.D. „Warst du eigentlich auch Weltmeister?“ Sofort zeigt David ihm sein Tattoo, dass er sich 2006 nach der WM stechen ließ und erklärt genau, wie es damals war: „Ich kriege immer noch Gänsehaut, wenn ich daran denke!“ Später am Lagerfeuer ist es Mike, der wissen will, wie es zum Karriereende bei dem ehemaligen Nationalspieler kam. „Ich habe mit 29, 2013 aufgehört. Da fängt es doch eigentlich erst an“, so David sichtlich angefasst.

Eine Knieverletzung, die zwölfmal operiert wurde, war der Grund. „Das war sehr stressig. Jedes halbe Jahr eine OP machen zu müssen. Ich habe eins, zwei Tabletten vor dem Training genommen, auch zwischendurch mal, wenn wir das zweite Training hatten. Darüber sprechen Fußballer kaum, dass die die Tabletten wie Lutschbonbons nehmen. Aber so ist halt das Geschäft.“

Die Gesundheit war ihm dann wichtiger als weiter Leistungssportler zu sein. „Ich wollte mit meiner Tochter im Sandkasten spielen oder auch mal aufs Klettergerüst. Das ging vor – und deshalb habe ich gesagt: Fußball, danke für die schöne Zeit, aber die Familie steht jetzt an erster Stelle!“

Sarah ist beleidigt

Am Lagerfeuer trocknen Felix, Mike, David und Fabio ihre Klamotten und haben Spaß. Sarah hingegen hat seit Tagen das Gefühl, Felix behandele sie komisch. „Felix kann zu anderen nett sein. Bei mir ist er stoffelig. Wir haben uns in diesen Tagen noch nicht mal richtig kennengelernt. Kein Gespräch, kein gar nix“, so die Designerin. Hinter Felix‘ Rücken redet sie mit David über den GZSZ-Star: „Der guckt mich nie an. Der mag mich einfach nicht. Die Energien passen nicht.“

Später erkundigt sich Felix bei Lucy, ob die Wäscheleine voll ist. „Warum fragst du mich nicht, wenn du etwas wissen möchtest. Ich bin jetzt die Teamleitung“, stellt die daneben sitzende Sarah resolut fest. Die 56-Jährige ist beleidigt, gibt Felix einen bösen Schulterblick und schüttelt den Kopf. Felix erbost: „Was schüttelst du denn den Kopf? Was ist dein Problem?“

Felix im Dschungeltelefon: „Ich habe keine Ahnung, was Sarah für ein Problem mit mir hat. Sie fühlt sich immer angegriffen. Warum fühlt sie sich hintergangen, nur weil ich Lucy etwas gefragt habe? Hauptsache hinter meinem Rücken reden. Ich hasse so etwas!“ Später spricht Sarah auch mit Tim über Felix: „Er gibt mir negative Energien. Seine Art kotzt mich schon seit Tagen an.“ Freunde werden die zwei Dschungelcamper wohl nicht mehr.

Leylas Krebs

Wie sieht es eigentlich bei Fabio mit Hochzeit und Familienplanung aus? „So schnell geht es nicht, aber es macht ja schon Sinn, seine guten Gene weiterzugeben“, so der 30-Jährige grinsend. „Wer weiß, ob ich überhaupt Kinder kriegen kann. Ich wurde schon oft geröntgt im Krankenhaus, weil ich so viele Brüche hatte! Und dabei haben die immer diesen Lendenschurz vergessen. Ich fahre auch immer mit Sitzheizung, da kann es auch sein, dass man davon impotent wird.“

Leyla hat auch konkrete Vorstellungen in Bezug auf Hochzeit und Familie: „Ich bin da voll old school. Am liebsten wäre ich jetzt auch schon verheiratet und hätte eine Familie.“ Doch mit dem Nachwuchs könnte es für Leyla schwer werden. „Ich hatte mal Gebärmutterhalskrebs und da haben sie ein Stück entfernt“, erklärt sie Fabio offen. Im Dschungeltelefon gibt sie zudem preis: „Das war so vor fünf Jahren, ich hatte drei Monate lang durchgängig Blutungen. Als der Arzt es mir dann gesagt hat, war er so, als ob man mir den Boden unter den Füßen weggezogen hätte.“  

Lucys Millionen

 

Mike hat als kleiner Junge in der BRAVO den Erfolg der „No Angels“ hautnah mitbekommen und will von Lucy wissen, ob sie damals Millionen gemacht hat. „Das kann ich schlecht ausrechnen, weil ich immer alles ausgegeben habe“, so die 47-Jährige lachend. „Im ersten Jahr haben wir über zwei Millionen Platten verkauft.“ Was da an Kohle rausgesprungen sein muss, rechnet Mike mal fix aus: „Wie teuer war so ne Platte früher? 16 Mark oder 16 Euro, da simma ganz schnell bei 30 Millionen! Ja, wo ist denn die Kohle hin?“ Lucy erklärt das im Dschungeltelefon: „Ich habe ein richtiges Popstar-Leben geführt. Ich war einfach jeden zweiten Tag einkaufen. Dior, Armani, sechsstellige Beträge gingen da raus. Dazu Autos gekauft und ein tolles Haus angemietet.“

Coras Corona-Boy

Vor dem Toilettenhäuschen fragt Tim Cora, ob sie Alkohol trinkt, er wolle mal mit ihr feiern gehen. Cora: „Ich trinke höchstens Mal ein Gläschen Rosé aus Höflichkeit, wenig bis gar nicht.“ Doch Tim fantasiert bereits von einer gemeinsamen Partynacht: „Stell dir vor, wir zwei im Düsseldorfer Club. Ich will mit dir feiern gehen und unbeschwert die Sau rauslassen.“

Daraufhin fängt er an zu twerken und zeigt Cora, wie sie sich bewegen muss. „Ich konnte das noch nie und werde das auch nicht können“, wiegelt Cora ab. Tim erwidert: „Naja, die Typen wird es freuen!“ Cora: „Als wenn die einen alten Oma-Arsch wackeln sehen wollen.“ Tim schmeichelt der 47-Jährigen: „Aber du siehst aus wie ein Geschoss!“

Cora: „Vielleicht greife ich mal an! Aber hier im Camp ist nix Angreifbares!“ Aber was ist mit Mike, ihm selbst oder Heinz, fragt der Influencer mehr im Scherz als ernst gemeint. Cora: „Du bist mir zu jung. Ich bin doch jut versorgt!“ Tim: „Mit wem? Mit diesem Corona-Boy? Hast du Corona durch Sex mit ihm bekommen?“

Cora: „Der eine sagt so, der andere so. Man weiß es nicht, aber die Möglichkeit besteht.“ Tim erkundigt sich, ob Coras kratzende Stimme eine Nachwirkung vom Corona-Boy sei. „Du meinst, der ist schuld?“, fragt Cora. „Der ist schuld!“, so Tim. Sie müsse ihm dafür eine Ansage machen. Cora: „Der hat es dick hinter den Ohren.“ Tim wird neugierig: „Nur hinter den Ohren oder auch zwischen den Beinen?“ Cora: „Darüber redet man nicht…“

Mikes Tochter

Am Campfeuer erkundigt sich Lucy bei Mike nach seiner Tochter. „Sie ist fünf und heißt Aylen. Sie wohnt in der Schweiz.“ Lucy hakt nach, wie oft Mike seine Tochter sieht. „Viel zu selten. Fünfmal im Jahr. Es ist kompliziert. Mein Traum wäre, sie alle zwei Wochen zu sehen. Die ersten zwei Jahre war ich auch jeden Tag da.“ Dann spricht er über seine Ex-Partnerin Elena Miras: „Es ist nicht so gelaufen, wie ich es mir gewünscht habe. Mit der Mutter meiner Tochter hatte ich nicht immer ein gutes Verhältnis. Sie und ich in einer Beziehung? Das funktioniert nicht. Als Mutter meiner Tochter weiß ich sie aber zu schätzen. Ich will nicht sauer auf sie sein.“ Lucy: „Du bleibst für immer der Vater deiner und auch ihrer Tochter.“ Und um den Reality-Star aufzuheitern und fragt Lucy: „Was isst sie denn am liebsten?“ Mike: „Das weiß ich gar nicht. Es gibt viele Dinge, die ich nicht weiß…“

Auch im Dschungeltelefon spricht Mike über seine Tochter: „Man hatte alles und hat alles verloren. Man verliert den engen Bezug zum Kind. Es gibt Tage, da weine ich, weil ich keinen Kontakt zu meiner Tochter habe. Das sieht aber keiner. Ich mache das mit mir alleine aus.“ Mit leuchtenden Augen ergänzt der 31-Jährige: „Die Beziehung zu Elena habe ich nie bereut. Es ist das Schönste daraus entstanden, was wir haben.“ 

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20654 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP