Klingbeil will mit Scholz in nächsten Wahlkampf gehen

Saskia Esken, Lars Klingbeil, Olaf Scholz (Archiv) (via dts Nachrichtenagentur)
Saskia Esken, Lars Klingbeil, Olaf Scholz (Archiv) (via dts Nachrichtenagentur)

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil spricht sich trotz der schlechten Umfragewerte für die SPD dafür aus, erneut mit Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten in den nächsten Bundestagswahlkampf zu ziehen. „Der Kanzler ist Olaf Scholz und wir gehen mit ihm in den nächsten Wahlkampf“, sagte Klingbeil am Mittwoch den Sendern RTL und ntv.

„Da gibt es gar keine Frage. Aber klar ist eben auch in diesem Jahr, im Jahr 2024, haben wir große politische Aufgaben zu bewältigen. Ich bin mir sicher, der Kanzler wird sich zurückkämpfen.“ Auch die niedrigen Zustimmungswerte für Scholz persönlich und die SPD insgesamt änderten nichts daran. „Ich kenne die Werte, ich weiß, wie schwierig die Situation ist. Aber die SPD hat sich schon häufig aus genau einer solchen Situation rausgekämpft“, so Klingbeil.

„Wir brauchen jetzt einen Fokus auf die Themen, die wichtig sind. Es geht um die arbeitende Mitte, also die, die morgens aufstehen, die fleißig zur Arbeit gehen, die sich darum kümmern, dass dieser Laden läuft. Es geht darum, dass wir die Wirtschaft stabilisieren. Und es geht auch darum, dass wir unsere Demokratie verteidigen gegen diejenigen, die planen, dieses Land maßgeblich zu verändern.“

Anzeige



Anzeige

Über Redaktion von FLASH UP 20456 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion von FLASH UP